Folgen

Gute, gesunde Hufe sind unverzichtbar für eine gute Funktion des Pferdes.

Wenn jedoch der Huf infiziert ist durch Pilze und/ oder Bakterien in der Form von z.B. Bröckelhufen, Strahlfäule, lose Wand, Kronrandinfektionen usw. wird die Funktion des Hufes beeinträchtigt. Hierdurch können allerlei Probleme entstehen die der Mensch erst sieht wenn sie sich bereits im fortgeschrittenem Stadium befinden. Erst dann offenbart sich die Infektion z.B. in Form einer Huflederhautenzündung (Hufkrebs) oder einer Fehlstellung des Beines und einer abweichenden Form des Hufes. Dies ruft Irritationen hervor und in schlimmeren Fällen führt es zu Verletzungen und Schmerzen.

Wird die Infektion nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, wird sich diese schnell ausbreiten mit zur Folge das Bänder, Gelenke, Sehnen und Schleimbeutel überlastet werden und erhöhte Chance auf Hufgeschwüre, Verschleiß an Gelenken, Entzündung der Hufrolle und Sehnenklappe. Letztendlich wird das Pferd lahmen. So kommt die Qualität des Hufes in eine Abwärtsspirale zurecht und wird sich diese stets schneller verschlechtern. Ohne Hilfe der richtigen Produkte können nicht zu reparierende Schäden entstehen.

Einige Vorbilder:

     

     

     

zurück